Projekttage

UNESCO Projekttage

2012

Unter dem Thema "├ťber'm Tellerrand geht's weiter" besch├Ąftigte sich am 26. April 2012 die ganze Schule mit dem Thema "Ern├Ąhrung" in einer globalisierten Welt. F├╝r die einzelnen Jahrganggstufen gab es altersgerechte Veranstaltungen, vom Besuch eines Bauernhofes bis zu anspruchsvollen Podiumsdiskussionen. Interessierte Eltern konnten sich am Abend des 18.4.2012 ├╝ber die einzelnen Angebote informieren, einige der Aktionen selber ausprobieren und ├╝ber die Umsetzung des Themas in den Familien ins Gespr├Ąch kommen.

2014

Aus organisatorischen Gr├╝nden fand der UNESCO-Projekttag nicht am 26. April, sondern erst am 6. Mai statt. Das hatte einen guten Grund. Zwei Lehrkr├Ąfte unserer Partnerschule, der Chaminade Secondary School aus Karonga/Malawi , konnten so an dem Projekttag teilnehmen.Das Thema des diesj├Ąhrigen Projekttages war ÔÇ× WELTERBE ERDE ÔÇô mach dich stark f├╝r VielfaltÔÇť. Um das dem Thema entsprechend in die Tat umzusetzen begann der Tag mit einem Besuch des Senckenberg-Museums in Frankfurt. An dem Projekt nahmen zwei 9. Klassen der ESS und zwei 9. Klassen der UNESCO-Projektschule in Dieburg teil. In verschiedenen F├╝hrungen erfuhren die Sch├╝ler einiges ├╝ber Geschichte und Evolution des Lebens und seiner Vielfalt.Am Nachmittag wurde das Ganze noch vertieft mit einem Besuch der Grube Messel, einem UNESCO-Weltnaturerbe. Ein ganz besonderer H├Âhepunkt war hierbei, dass wir von Professor Dr. Schrenk pers├Ânlich begleitet wurden, der nicht nur der verantwortliche Leiter der Forschungen in der Grube Messel ist, sondern auch noch Forschungen in Malawi durchf├╝hrt und durch den der Kontakt mit unserer Partnerschule zustande kam.Die Sch├╝ler bekamen an diesem Tag einen umfangreichen Eindruck von der Komplexit├Ąt des Lebens und die Empfindlichkeit und Verg├Ąnglichkeit von ├ľkosystemen. Vor allem f├╝r die Folgen von manchmal unbedarftem Handeln wurden sie sensibilisiert.

2016

Das Thema des Projekttages lautete "Toleranz" und einen Vormittag lang besch├Ąftigten sich alle Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler mit ihren Lehrkr├Ąften auf die unterschiedlichste Weise damit (├ťbersicht). Nach einer allgeminen Einf├╝hrung in und Sensibilisierung f├╝r das Thema wurden in der 2. Stunde in allen Klassen Origami-Schnetterlinge gefaltet, die dann von einer Gruppe in ein Kunstprojekt zusammengefasst wurden, das seitdem den "Br├╝ckenflur" zwischen den Musiks├Ąlen und dem naturwissenschaftlichen Bereich ziert. Danach gab es jahrgangsstufen-├╝bergreifende Angebote im Bereich Musik und Tanz, dazu parallel Theater und Diskussionen mit verschiedenen G├Ąsten. In der 7. Stunde endete der Tag mit der Pr├Ąsentation des Kunstprojektes.

Fotos sehen Sie hier