Schulleben

News

Am 8. MĂ€rz 2017 ging es fĂŒr die Schwimmerinnen der Jgst. 5 - 7 (Wettkampfklasse IV) und ihre Betreuerin, Frau Vollmers,  frĂŒh morgens nach Wiesbaden zum Regionalentscheid im Wettbewerb "Jugend trainiert fĂŒr Olympia". Anna und Greta Schneider, Lora Tzankova, Mia Thinius aus der Jahrgangsstufe 5, Franka Keil, Jahrgangsstufe 6, Clara Heuberger, Kiara Tzankova und Anna Grohmann, Jahrgangsstufe 7, absolvierten einen vielseitigen Wettkampf, bei dem es nicht nur auf die indivduelle Schnelligkeit, sondern auch die KoordinationsfĂ€higkeit und Mannschaftsleistung ankam

Zu absolvieren waren:

6 x 25m Freistil, abwechselnd Kraul und RĂŒcken,

6 x 25m Beinschlag, abwechselnd in Bauch- und RĂŒckenlage

Eine Koordinationsstaffel, in der abwechselnd Brust Armzug mit Kraul Beinschlag und RĂŒcken Armzug mit Brust Beinschlag koordiniert werden musste.

Eine 6 x 25m Bruststaffel und 10 Minuten Mannschaftsschwimmen, in dem sechs Schwimmerinnen innerhalb von 10 Minuten möglichst viele Bahnen schwimmen mĂŒssen.


Unsere Schwimmerinnen gewannen den Regionalentscheid vor dem LGG und dem GBS und haben sich damit direkt fĂŒr den Landesentscheid qualifiziert.

Wir gratulieren herzlich und drĂŒcken weiterhin die Daumen.

(kg)

Olympia 2017 Schwimmen

Ausstellung Franz 4

 

Als der Reliigionskurs 9a/9d mit Frau Schumann sich im Herbst 2016 mit dem Thema "Kirche im Nationalsozialismus" beschĂ€ftigte, stießen sie auch auf die Tatsache, dass in Darmstadt damals zwei christliche Schulen - das katholische Lyzeum der Englischen FrĂ€ulein (nach dem Krieg Ursulinenschule und spĂ€ter die ESS) und die evangelische Elisabethenschule - von den Nazis geschlossen wurden. Wie war das damals ? Was wurde aus den SchĂŒlerinnen und LehrkrĂ€ften ? Der Kurs machte sich auf die Spurensuche.

 

Ausstellung Franz 7

 

Sie forschten in Archiven und machten Aufrufe, um Zeitzeuginnen zu finden - und wurden fĂŒndig. Das Ergebnis der Arbeit kann man zur Zeit im Gang zur Kleinen Halle besichtigen. Eine der Zeitzeuginnen, Frau Annemarie Franz, besuchte am 16.3.2017 mit ihrem Sohn und ihrer Schwiegertochter die Ausstellung und freute sich ĂŒber die Fotos und auch darĂŒber, dass ihr eigenes Schulzeugnis zu sehen war. Dass Frau Franz in diesem Jahr 99 Jahre alt wird, merkte man ihr nicht an - sie erzĂ€hlte humorvoll und lebendig von ihrer Schulzeit und davon, dass sie ohne ihre Lebhaftigkeit sicher eine bessere Betragensnote bekommen hĂ€tte. Die SchĂŒlerInnen waren sehr beeindruckt.

Zeitzeugin 1

Frau Franz studiert ihr Schulzeugnis

 

Ein herzliches Dankeschön an den Kurs von Frau Schumann fĂŒr die interessante Arbeit - und wir drĂŒcken die Daumen, denn sie beteiligen sich damit am Geschichtswettbewerb des BundesprĂ€sidenten.

 

Ausstellung Annemarie Franz 1

 

 

 

      

 

 

 

Am Samstag, 11.3.2017, haben die SchĂŒler der Mathematik-Leistungskurse von Herrn Ditschmann und Herrn Böhnke am Tag der Mathematik in Reinheim teilgenommen. Zu lösen waren jeweils 4 Aufgaben im Gruppen- und Einzelwettbewerb. Zum Abschluss waren noch „HĂŒrdenaufgaben“ zu bewĂ€ltigen, bei denen die Teams möglichst schnell 8 Aufgaben lösen mussten.

FĂŒr die Gruppenwertung wurden die Team-Ergebnisse zusammengerechnet. Ein Team der ESS erreichte hierbei den 1. Platz unter den teilnehmenden 19 SchĂŒlergruppen, die aus dem Landkreis-Darmstadt-Dieburg angereist waren.

Vier weitere Gruppen aus der Edith-Stein-Schule landeten mit den PlÀtzen 4, 5, 6 und 10 ebenfalls in den Top Ten.

Auch im Einzelwettbewerb konnten Edith-Stein-SchĂŒler vordere PlĂ€tze erreichen: Isamu LautenschlĂ€ger (Platz 3), Immanuel Klevesath (Platz 4) und Michelle Becker (Platz 8) sicherten sich somit Sachpreise. Eine weitere ESS-SchĂŒlerin belegte den 5. Platz. Insgesamt nahmen am Standort Reinheim 86 SchĂŒler/innen am Tag der Mathematik teil.

Trotz des fĂŒr SchĂŒler naturgemĂ€ĂŸ nicht so attraktiven Termins am Samstagvormittag waren unsere Leistungskurse der Q2 komplett vertreten. Wir gratulieren herzlich zu den Ergebnissen!

 

Gruppe TdM2017

 

Offensichtlich hatte man auch Spaß am Tag der Mathematik - eine der beteiligten Gruppen der ESS (Foto: be)

Am Freitag, dem 24.2.2017, fand der Regionalverbundwettbewerb "Jugend debattiert" wieder in der ESS statt. Den ganzen Nachmittag lang wurde debattiert, zugehört und gewertet, bis am Ende die Sieger und Siegerinnen feststanden. Neben unserer Schule waren auch die Viktoriaschule, die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule aus Ober-Ramstadt und das Schuldorf Bergstraße vertreten.

Die ESS war einmal wieder erfolgreich:

Charlotte Stan (9e) hat in der Altersgruppe (Kl. 8+9)  den 2. Platz erlangt,

Henrik Schmitz (12d) hat in der Altersgruppe II (Kl. 10-12) den 1. Platz erlangt.

Sie gewinnen ein dreitĂ€giges Siegerseminar in Erbach und fahren dann  am 30. MĂ€rz auch zum Landeswettbewerb.

Wir gratulieren und bedanken uns auch bei den betreuenden LehrkrÀften Herrn Stephan und Herrn Sieb.

 

Hier ist auch der Link zum Artikel im ECHO.