Drucken

Schlemmen und spenden – Man(n) kocht erfolgreiches Festmenü

600€ für das Malawi-Projekt der Edith-Stein-Schule Darmstadt

 

Es war ein großes kulinarisches Fest, das vorweihnachtliche Fünf-Gänge-Menü der Kochgruppe „Man(n) kocht“ am 2. Adventssamstag im Reinheimer Pfarrsaal. Und ein Gewinner stand schon zu Anfang des Abends fest: durch den Verkauf der Eintrittskarten war ein Reinerlös von 600 Euro zusammengekommen, der als Spende an das Malawi-Projekt der Edith-Stein-Schule Darmstadt geht.
 
Pünktlich um 20 Uhr ging es los. Eingefunden hatte sich eine bunt gemischte und gespannte Gästeschar. Die Tische im Saal waren mit weißen Decken, Kerzen und weihnachtlicher Deko geschmückt, so dass einem großen Essvergnügen in behaglicher Atmosphäre nichts mehr im Wege stand. Man(n) kocht-Mitglied Florian Gärtner begrüßte die 50 Gäste und erklärte, warum diese Spende für die Man(n) kocht-Gruppe eine ganz besondere Herzensangelegenheit ist: Viele Mitglieder der Gruppe seien Ehemalige der Schule oder hätten jetzt Kinder dort, erklärte er.
 
Mit dem Erlös aus dem Abend unterstützt das Darmstädter Gymnasium die „Chaminade Secondary School“ in Karonga (Malawi). Durch die Schulpartnerschaft seien schon viele große und kleine Hilfsprojekte gestartet und Mängel beseitigt worden. Lernmaterialien brauche man jedoch immer und ein neues Schulgebäude soll bald gebaut werden, erklärte Gärtner. Hier wolle die Man(n) kocht gern weiterhelfen, bekräftigte der junge Mann und vergaß nicht die aufgestellten Infotafeln zu erwähnen, auf denen sich die Gäste über das Projekt informieren konnten.
 
Doch jetzt sollte der kulinarische Teil des Abends beginnen. Jeder der Köche hatte eigene Ideen in das Menü eingebracht und zeichnete verantwortlich für die Ausführung. Schon seit zehn Uhr morgens hatten die Männer vorbereitet und geschnippelt und jetzt war es an der Zeit aufzutischen. Und das taten die Herren in ihren weißen Kochschürzen höchstselbst.
 
Gang für Gang ein Genuss: das war die einhellige Meinung an den Tischen. Besonders hatten es den Gästen die Rote Bete Ravioli in Mohnbutter, die leicht rauchig schmeckende Entenbrust mit Serviettenknödeln und das Zimtparfait auf Pflaumen angetan. Für die Verwendung ausschließlich frischer und hochwertiger Zutaten ist die Kochtruppe bekannt. Auch dass wirklich alles von Grund auf selbst zubereitet wird - doch das Ergebnis an diesem Abend war, wie angekündigt, etwas Besonderes. Einige Besucher waren so begeistert, dass sie die Hobby-Köche gleich für anstehende private Jubiläen-Feiern angefragt haben. Pfarrer Franz-Josef Hassemer nutze die Gelegenheit und dankte der Gruppe beim Digestif. Zu einem Abschluss kam der Abend gegen 24 Uhr.
 
Die Köche hatten sich erstmals einer solchen Herausforderung gestellt und diese mit Bravour bestanden. Der Lohn waren leer gegessene Teller und Anmeldungen für das kommende Jahr. Da wollen die Männer von Man(n) kocht der Vorweihnachtshektik entgehen und bieten ein Herbstmenü an.

 

Man kocht 001

Bilduntertitel: Erfreut nimmt Dr. Göbel, Direktor der Edith-Stein-Schule, den Spendenscheck von Mitgliedern der „Man(n) kocht-Gruppe“ für das Malawi-Projekt der Schule entgegen (v.l.n.r: Norbert Küppers, Rudi Butschek, Dr. Manfred Göbel, Florian Gärtner, Wolfgang Peschke)