Ashbourne-Austausch 2013

Am Dienstag, den 16.04.2013, trafen wir uns um 08:00 Uhr vor dem Eingang der Edith-Stein-Schule. Mit vollgepackten Koffern und sehr großer Vorfreude ging es mit dem Bus an den Flughafen Frankfurt am Main. Nach knapp zwei Stunden Flug kamen wir am Flughafen Birmingham an. ASB2013QEGSchoolDort mussten wir leider erst einmal mehr als zwei Stunden auf unseren Bus warten, der uns an die Queen Elizabeth Grammar School bringen sollte, aber da wir uns alle sehr gut verstanden, ging die Zeit schneller um als gedacht. Als wir dann endlich an der Schule ankamen, wurden wir liebevoll von unseren Austauschpartnern oder deren Eltern empfangen. Zuhause wurde uns das Haus gezeigt und die Familie vorgestellt. Das neue Zuhause war bei uns allen sehr verschieden. Manche haben auf Bauernhöfen, eine dreiviertel Stunde von der Schule entfernt, gewohnt und andere direkt in der Stadt.

ASB2013PlakatAm nächsten Tag haben wir uns morgens pünktlich zum Schulbeginn um viertel vor 9 vor der Schule getroffen. Dann ging es nach Warwick Castle, wo wir zwei interessante Führungen durch die Burg und einen Einblick in das Leben der Menschen vor vielen Jahren bekamen. Im Dragon Tower, der zu Warwick Castle gehört, wurden außerdem einige Teile der Serie „Merlin“ gedreht, weshalb dort viele Informationen darüber zu sammeln waren. Wir kamen am Ende des Tages wieder an der Schule an und verbrachten den restlichen Tag in unseren Familien.

Am nächsten Tag waren wir in Hardwick Hall, wo wir eine weitere FĂĽhrung durch das Schloss bekamen. Es war sehr windig und kalt, aber wir hatten gemeinsam trotzdem sehr viel SpaĂź. Dort haben wir ein kleines Quiz zum Gebäude und der frĂĽheren Zeit gemacht. Nachdem wir mit dem Bus zurĂĽck zur QEGS kamen, gingen einige noch in Ashboune shoppen, andere direkt nach Hause. Freitags machten wir vormittags ohne unsere Austauschpartner ein Townquiz durch die Stadt und gingen nachmittags zu unseren Engländern in den Unterricht. Wir verstanden fast alles und es war sehr lustig, aber ganz anders als in Deutschland. Am Wochenende trafen sich viele um etwas zu unternehmen, wie zu Beispiel in Alton Towers (einen riesigen Freizeitpark), segeln, Lasertag spielen oder in größeren Städten shoppen zu gehen. Montags war dann schon der letzte Tag, an dem man etwas unternehmen konnte, allerdings gingen wir erst einmal mit unseren Austauschpartnern in die Schule. Dann trafen sich viele noch um   den letzten Abend gemeinsam zu genieĂźen. Egal ob Bowlen, Schlittschuh laufen oder Essen gehen mit der Familie, alle haben den letzten Abend gebĂĽhrend verabschiedet. Dienstags morgens kamen wir alle pĂĽnktlich und etwas traurig zur Schule, machten noch ein letztes Bild, verabschiedeten uns mit dem guten Gedanken uns in wenigen Wochen wieder zusehen und stiegen in den Bus, der uns zum Flughafen brachte. Dort feierten wir den Geburtstag von Lars und sogar der Pilot und die gesamte Besatzung gratulierten unserem Geburtstagskind. ASB2013Grpb1Wir kamen ohne Komplikationen in Frankfurt an und haben uns alle auf unsere eigenen Familien gefreut. Der Austausch war eine tolle Erfahrung um einen Einblick in die englische Lebensweise zu erhalten und hat sehr viel SpaĂź gemacht. AuĂźerdem möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Köhler-Drayss und Herrn Möller bedanken, die uns dieses Erlebnis ermöglichten und uns so toll unterstĂĽtzt haben.

Kathrin Hesel, ehemals 9a
Rebecca Senft, ehemals 9a
Isabel Haeberle, ehemals 9a

 

Ashbourne 2013 – Ein gelungener Englandaustausch!

ASB2013Grpb2Nachdem wir letztes Jahr – im April 2013 – eine schöne Woche in England verbringen durften, kamen im Juni die 14 Engländer von der Queen Elizabeth Grammar School (QEGS) in Ashbourne zu uns nach Deutschland. Auch hier hatten wir die ganze Woche viel Spaß zusammen, z.B bei den Ausflügen. Am ersten Schultag haben wir eine Bootsfahrt auf dem Neckar gemacht, welche trotz etwas Regens sehr lustig war. Im Anschluss haben wir dann noch die Stadt Heidelberg besichtigt. Am nächsten Tag (Dienstag) sowie am Donnerstag waren die Engländer mit uns in der Schule und konnten so den deutschen Unterricht kennen lernen. Unseren zweiten Ausflug hatten wir am Mittwoch, da haben wir die schöne Stadt Mainz besichtigt und hatten auch eine interessante Führung durch das Gutenberg Museum. An unserem letzten Abend haben wir uns dann alle noch einmal im Bölle getroffen und haben dort die gelungene Woche gefeiert.

Noah Schultz und Philipp Habisch
29.09.2013

 

Bericht auf der Homepage der Queen-Elizabeth-Grammar-Schoole auf Seite 3 der News.