Business@School - dritte Runde 2014/15

Dritte und letzte Präsentation der „Business At School”-AG an der Edith-Stein-Schule in diesem Schuljahr

Am Dienstag, dem 28. April 2015, fand im Pavillon der ESS vor einer hochkarätig besetzten Fachjury die dritte und letzte Präsentationsrunde der „Business At School“-AG im aktuellen Schuljahr statt.

Bei „Business At School“ handelt es sich um einen von der Boston Consulting Group ins Leben gerufenen Wettbewerb, der sich zum Ziel gesetzt hat, Schülern der Oberstufe praxisnah Wirtschaftswissen zu vermitteln. Seit 2012 ist auch die ESS dabei, in diesem Jahr in einer Kooperation mit der Gustav-Heinemann-Schule Rüsselsheim. Jeden Montagnachmittag, aber auch in ihrer Freizeit, arbeiten drei Schülerteams in dieser AG mit Feuereifer daran, die Geschäftsmodelle großer und kleiner Unternehmen zu verstehen und in Präsentationen darzustellen. Unterstützt werden sie dabei von dem PoWi-Lehrer Herr Hill sowie den Betreuern Frau Rahner, Frau Hofmann, Herr Poth, Herr Oeter und Herr Weiden (alle von der Merck KGaA) und Frau Zühlsdorf (Evonik Industries AG).

Nachdem in den ersten beiden Runden große und kleine Unternehmen vorgestellt und nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten analysiert wurden, ging es diesmal um’s Ganze: Die vier antretenden Teams entwickelten eigene Geschäftsideen und Business-Pläne, analysierten ihre Stärken, Schwächen und Marktchancen und machten sich auf die Suche nach Geschäftspartnern und Geldgebern – und das alles in nur ein paar Wochen!

Das Team aus Rüsselsheim stellte gleich zu Beginn seine Kleiderlift-Idee K-Lift vor. Als Zweites wurde „Social Success“ präsentiert: Vier Schüler hatten sich für ein „Social-Entrepreneur“-Unternehmen entschieden. Ihre Idee war es, eine Internet-Plattform für Schulartikel ins Leben zu rufen. Schüler hätten damit die Möglichkeit, gebrauchte Bücher, Taschenrechner oder Ähnliches ins Netz zu stellen, damit Jugendliche aus ärmeren Familien darauf Zugriff haben.

Im Anschluss wurde „Das U-Tuch“ vorgestellt – eine pfiffige Lösung für alle, die nie ein Brillenputztuch zur Hand haben – die Gruppe entwickelte ein Brillenputztuch, das mit einem Gummiband am Sweatshirt angenäht ist und sich nach Benutzung automatisch zusammenfaltet. Und sogar ein funktionierender Prototyp wurde entwickelt!

Zum Schluss präsentierte die Gruppe „VIPS“ ihr Online-Portal „Music 2 Choose“. Sie erkannten, dass das illegale Kopieren von Musiknoten ein Problem der Musikverlage ist und erstellten eine innovative und rundum durchdachte Lösung dafür.

Die fachkundige Jury fragte nicht nur kritisch nach, sondern gab den Teams auch ein sehr differenziertes Feedback. Alle Teams wurden sehr gelobt, viele der Zuschauer hatten ihre Favoriten. Am Ende gewann, für einige durchaus überraschend, das Team „K-Lift“, das als so genannter „Schulsieger“ nun beim Regionalentscheid teilnehmen wird.

 

Henrik Schmitz, Ben Adrian Mertner und Paul Deranek präsentierten ihr U-TUCH

BaS Team U TUCH

 

Das Siegerteam der ersten Präsentationsrunde, die „VIPS“, stellte in der dritten Runde ihr innovatives Online-Portal „Music2Choose“ vor: Sonja Arnold, Paula Leisurs, Isabel Ott und Veronique Manambelona

BaS Team VIPS

 Die sozial orientierte Tauschbörse „Social Success“ wurde von diesem Team, den Siegern der zweiten Runde, vorgestellt: Jonas Huch, Max Riegel, Lena Steiger und Fabio MĂĽller

BaS TEAM Social Success

 

Die Business@School-AG der Edith-Stein-Schule im Schuljahr 2014/15:

BaS FOTO 4 Die BS AG 2014 15

(Text und Fotos HI)