Israel Reise - Tag 7
DSC 0614Der siebte und somit vorletzte Tag unserer Reise begann f├╝r uns mit der Busfahrt in das 20 km entfernte Bethlehem. Heute konnte uns Giddi aus Sicherheitsgr├╝nden nicht begleiten, da die Stadt im palestinensischen Autonomiegebiet liegt. Nach der Fahrt durch die Trennungsmauer f├╝hrte uns ein arabischer Einheimischer namens Kamal zur Nativity Church bzw. Geburtskirche. In der ├Ąltesten Kirche des Heiligen Landes werden t├Ąglich sechs Gottestdienste gefeiert -  jeweils zwei der katholischen, griechisch-orthodoxen und armenisch-orthodoxen Konfession. Aufgrund eines gerade zelibrierten Gottesdienstes am angeblichen Geburtsort Jesu konnten wir an diesem Ort nur einen kurzen Blick erhaschen.
 
DSC 0640Anschlie├čend liefen wir ├╝ber den sehr lebendig wirkenden Basaar zu unserer Partnerschule " Ecole Des Freres " , wo wir von Lehrern und Gastsch├╝lern sehr herzlich empfangen und durch das Schulgeb├Ąude gef├╝hrt wurden.
 
 
DSC 0683Anders als an deutschen Schulen konnten wir hier Kinder und Jugendliche aus dem Kindergarten bis zur zw├Âlften Klasse antreffen. Nach einem traditionellen arbaischen Fr├╝hst├╝ck mit Falafel und Hummus machten wir uns mit den Gastsch├╝lern auf den Weg zu den Hirtenfeldern. Dieser heilige Ort wird von katholischen, evangelischen und griechisch-orthodoxen Christen geteilt.
 
Nach einem kurzen Abstecher in den christlichen Basaar f├╝hrte uns die Tour weiter zu einem Heimatsmuseum, welches uns die palestinensische Identit├Ąt und Kultur n├Ąherbrachte.
 
DSC 0688Wenige Schritte davon entfernt besichtigten wir ein neu entstandenes internationales Kongresszentrum, welches jedoch gr├Â├čtenteils leerstand. Auf der anderen Stra├čenseite besuchten wir anschlie├čend die sogenannten "Solomon Pools", welche in der R├Âmerzeit f├╝r die Wasserversorgung bis nach Jerusalem n├╝tzlich waren. Heute gelten die unter der islamischen Herrschaft ausgeschm├╝ckten Anlagen als Tourristenattraktion.
 
DSC 0699Zur├╝ck an der Schule teilten wir uns in Kleingruppen auf die Gastfamilien auf, um einen besseren Eindruck in das Leben einer palestinensischen Familie zu bekommen. Nach einem ausgiebigen, traditionellen Essen und gro├čer Gastfreundschaft trafen wir uns alle f├╝r eine weitere Mahlzeit in einem Restaurant und gingen gegen Abend gemeinsam zur├╝ck zur Schule.
 
DSC 0705Dort erwartete uns das von der Schule vorbereitete Abendessen, welches wir mit musikalischer Begleitung der Sch├╝ler sehr genossen. Nach einer beidseitig herzlichen Verabschiedung verlie├čen wir sehr ges├Ąttigt die Stadt Bethlehem.
 
 
DSC 0707
Unser treuer und sehr gesch├Ątzter Busfahrer Anan brachte uns wie immer sicher zur├╝ck zu unserer Unterkunft in Jerusalem.
 
 
 
 
Viele liebe Gr├╝├če aus dem Heiligen Land!
 
von Tabea, Franzi und Eva