Israel Reise - Tag 8
102 0919Unser letzter Tag begann etwas später als die Vorherigen. Um 9:30 Uhr stiegen wir in den Bus und fuhren zum Knesset, dem israelischen Parlament. Das Gebäude haben wir uns nur kurz von außen angesehen und unsere Aufmerksamkeit dann dem Staatssymbol Israels, dem Siebenarmigen Leuchter, gewidmet. Natürlich hat uns Giddi die darauf zu findenden biblischen und historischen Bilder erklärt.
 
20160121 094626Der nächste Programmpunkt war ein Besuch eines Holocaust-Erinnerungsorts, der sich Yad Vashem nennt. Dort besichtigten wir verschiedene Gedenkstätten, die an die Opfer, aber auch an die Helden dieser Zeit erinnert, wie zum Beispiel das "Tal der Gemeinden". Es besteht aus riesigen Felsen mit den Namen der 5000, im Holocaust zerstörten, jüdischen Gemeinden.
 
Besonders berĂĽhrt hat uns die "Kinderhalle". Hier entstand eine Illusion von tausend Lichtern, während die Namen der 1,2 Millionen  Kinderopfer des 2. Weltkriegs vorgelesen wurden.
 
102 0760Im Anschluss gingen wir in das zugehörige Museum, welches das Leben der Juden darlegte. In  Kurzfilmen berichteten Zeitzeugen ĂĽber ihre Erfahrungen und EindrĂĽcke während des Holocausts.Insgesamt hat uns dieser Besuch sehr beeindruckt, aber auch mitgenommen.
 
 
Den gesamten Nachmittag hatten wir Zeit den Basar zu besuchen und Souvenirs zu kaufen. Die anderen Gerüche, Lautstärken und vorallem die Mentalität beim Verhandeln der Preise brachten uns die andersartige Kultur näher.
 
 

Am Abend feierten wir einen Wortgottesdienst und reflektierten die unvergessliche Zeit im Heiligen Land.