Projekttag der Edith-Stein Schule am 6. Mai 2014

Aus organisatorischen Gr├╝nden fand der UNESCO-Projekttag nicht am 26. April, sondern erst am 6. Mai statt. Das hatte einen guten Grund. Zwei Lehrkr├Ąfte unserer Partnerschule, der Chaminade Secondary School aus Karonga/Malawi , konnten so an dem Projekttag teilnehmen.

 

DinoDas Thema des diesj├Ąhrigen Projekttages war ÔÇ× WELTERBE ERDE ÔÇô mach dich stark f├╝r VielfaltÔÇť.

 

Die UNESCO versteht das Bewahren des Welterbes in Natur und Kultur als eine zentrale Aufgabe.

 

Aus der Vielfalt, die unsere Welt ausmacht, ergeben sich wichtige Auftr├Ąge f├╝r Gegenwart und Zukunft. Dabei bereichert uns die Vielfalt der Erfahrungen in verschiedenen Kulturen und Lebenswelten.

Daraus ergeben sich f├╝r uns als UNESCO-Projektschule verschiedene Auftr├Ąge:

  •    Erforschen, Erkunden und Bewahren von Natur- und Kulturerbst├Ątten
  •    Erkennen, Wertsch├Ątzen und Nutzen der kulturellen Vielfalt
  •    Nachhaltiger Umgang mit unserer Erde

Um das dem Thema entsprechend in die Tat umzusetzen begann der Tag mit einem Besuch des Senckenberg-museums in Frankfurt. An dem Projekt nahmen zwei 9. Klassen der ESS und zwei 9. Klassen der UNESCO-Projektschule in Dieburg teil.

 

In verschiedenen F├╝hrungen erfuhren die Sch├╝ler einiges ├╝ber Geschichte und Evolution des Lebens und seiner Vielfalt. Am Nachmittag wurde das Ganze noch vertieft mit einem Besuch der Grube Messel, einem UNESCO-Weltnaturerbe. Ein ganz besonderer H├Âhepunkt war hierbei, dass wir von Professor Dr. Schrenk pers├Ânlich begleitet wurden, der nicht nur der verantwortliche Leiter der Forschungen in der Grube Messel ist, sondern auch noch Forschungen in Malawi durchf├╝hrt und durch den der Kontakt mit unserer Partnerschule zustande kam.

 

Die Sch├╝ler bekamen an diesem Tag einen umfangreichen Eindruck ├╝ber die Komplexit├Ąt des Lebens und die Empfindlichkeit und Verg├Ąnglichkeit von ├ľkosystemen. Vor allem f├╝r die Folgen von manchmal unbedarftem Handeln wurden sie sensibilisiert.