Vieles ist anders als an der Grundschule

Dass an der neuen Schule Vieles anders ist, als an der Grundschule, stellen die neuen SchĂĽlerinnen und SchĂĽler schnell fest. Laetitia aus der 5e  (Klassenlehrerin Frau Euler) erklärt:

 Es gibt einen A-Bau fĂĽr die 5. und 6. Klasse und einen B- und C-Bau fĂĽr die restlichen Klassenstufen. Wir haben viele verschiedene Lehrer und Lehrerinnen und sind in vielen verschiedenen Räumen. Ich finde alle Lehrer nett und das ist auch gut so. Denn was ist eine schöne Schule ohne nette Lehrer!

Ziemlich viel ist anders als an der Grundschule, z.B. gibt es zwischen jeder Stunde eine Fünf-Minuten-Pause zum Raumwechseln, wir haben viel mehr Lehrer, sind in viel mehr Räumen und es gibt ein Lernzentrum (so etwas Ähnliches wie eine Bücherei) und Aufenthaltsräume.

Wir haben genau wie in der Grundschule die Fächer: Englisch, Religion, Deutsch, Mathematik, Sport, Musik und Schwimmen. Dazu kommen: Deutsch-Sprachlurs, Erdkunde, Biologie, Klassenlehrerstunde und Erzählgottesdienst.

Trotz aller Neuerungen  und dem wesentlich komplizierteren Schulweg ist Laetitias Fazit positiv:

Ich finde die Schule total toll.

 

Josefine aus der 5e erklärt das Mittagessen:

 Das Essen funktioniert hier so: Ich habe einen Chip. Ich nehme mir ein Tablett und  Besteck, dann halte ich den Chip an den kleinen Apparat und bekomme mein Essen von den Köchen.

 Sie hat auch schon Lieblingsfächer:

 Wir haben 6 Stunden Schule und unsere Klassenlehrerin heiĂźt Frau Euler. Meine Lieblingsfächer sind Berdkunde/Biologie, Mathe, Kund und Sport.

Hier sind 28 Kinder in der Klasse und wir haben am Tag 6 Stunden Schule. Der Unterricht beginnt um 7.50 Uhr.

 

Die Nachwuchs-Reporterinnen haben allerdings  nicht verraten ob ihnen das  nicht vielleicht doch zu frĂĽh ist ...

 

Hanna aus der 5 c kommentiert die verschiedenen Gebäudeteile:

Manchmal hatten wir Unterricht im Neubau und ich fand den Weg nicht mehr raus, denn ich war verwirrt, da der Neubau ziemlich groĂź ist. 

Offensichtlich hat sie sich dann doch schnell zurecht gefunden - und ihr Fazit der ersten Zeit:

Die ersten sechs Wochen waren toll, aber auch manchmal verwirrend. Die Edith-Stein-Schule ist ganz toll und ich finde, man könnte wirklich stolz drauf sein, in so eine Schule zu kommen.