Vom Spaceshuttle zum Lego Roboter

Im Fr├╝hjahr erhielt ich per Post eine Einladung zur Siegerehrung des Innovationswettbewerbs 2014/15 auf der Jahresmitgliederversammlung des Unternehmerverbandes S├╝dhessen am 18. M├Ąrz 2015.

 

Siegerehrung Innovationswettbewerb 2015

Leider war unsere Schule kein Teilnehmer an diesem Wettbewerb, sondern es handelte sich um eine pers├Ânliche Einladung zu einem Vortrag meines Studienfreundes Dr. Gerhard Thiele, mit dem ich zusammen in Heidelberg Physik studiert habe.

 

 

Am 18. M├Ąrz hatte ich dann in Darmstadt die Gelegenheit, mit Dr. Thiele ├╝ber die bei uns laufende schulische Arbeit und ├╝ber Jugend-Forscht-Projekte zu diskutierenÔÇŽ

 

Sein spannender, ├╝ber einst├╝ndiger Vortrag ├╝ber die Vermessung der Welt in der Shuttle Radar Topography Mission 2010 (Hier sein Boardtagebuch der Mission) begeisterte die Teilnehmer und ermutigte zu vielen R├╝ckfragen.

 

Nach dem Vortrag erfuhr ich, dass Dr. Thiele auf sein Vortrags-Honorar verzichtet hatte und es der F├Ârderung schulischer Projekte in dem ÔÇ×MINTÔÇť-Bereich zur Verf├╝gung stellt!

 

Am 12. Juni wurde dieses Honorar je zur H├Ąlfte an die Lichtenbergschule und an die Edith-Stein-Schule ├╝berreicht. Wir k├Ânnen damit jetzt endlich unseren ersten LEGO┬ę EV3 Roboter anschaffen, der sowohl in der Jugend Forscht AG als auch im Informatik-Unterricht der Oberstufe genutzt werden kann.

 

Wir bedanken uns beimUnternehmerverband S├╝dhessen und auch bei Dr. Gerhard Thiele f├╝r diese gro├čz├╝gige Spende!

 

Franz B├Ânsel, Edith-Stein-Schule