Drucken

ESS auch bei der olympischen Disziplin Mathematik erfolgreich

Im Schuljahr 2015/16 fand die mittlerweile 55. vom Land Hessen veranstaltete Mathematik-Olympiade statt. Am 26./27. Februar war die dritte Runde dieses Wettbewerbs.

In der Regel schaffen nur wenige Schüler pro Schule die Qualifikation für diese Runde, an der die besten Schüler aus ganz Hessen beteiligt sind. In diesem Schuljahr konnte die ESS für sage und schreibe sechs Schüler/innen melden, nachdem die Klausuren der zweiten Runde noch die Zweitkorrektur durch den Veranstalter, das Zentrum für Mathematik, durchlaufen hatten.

Herr Böhnke hatte sich freundlicherweise dazu bereit erklärt, in zwei Vorbereitungsseminaren mit den Teilnehmer/innen die Aufgabenformate der Landesrunde zu trainieren.

Zu bewältigen waren zwei mehrstündige Klausuren mit komplexen Aufgaben, die weit über den Schulstoff hinausgingen. Leider hat es für keinen Vertreter unserer Schule zu einem Platz auf dem Siegertreppchen gereicht; die Ergebnisse konnten sich jedoch durchaus sehen lassen: Unsere Unterstufenschüler Maria Hinrichs (6b, Mathematiklehrer Herr Müller) und Laetitia Niebuer (6e, Mathematiklehrer Herr Kellner) erreichten gute Ergebnisse. Emma Gerlitz (5e, Mathematiklehrerin Frau Pose) war leider am Wettbewerbstag erkrankt.

Bei den Achtklässlern waren die beiden ESS-Vertreter Sven Lesche und Dominik Abel (beide Klasse 8a, Mathematiklehrerin Frau Schäfer-Kunze) mit einem 5. bzw. 8. Platz in den Top Ten platziert. In der Jahrgangsstufe 11 belegte Júlia Baligács (11F, Mathematiklehrer Herr Helm) sogar den 4. Platz. Die Aufgaben der Klassenstufen 11 und 12 sind identisch; die Schülerergebnisse werden jedoch getrennt ausgewertet.

Wir gratulieren allen Teilnehmern der diesjährigen Mathe-Olympiade herzlich zu ihrem Erfolg, egal ob sie weitergekommen waren oder nur in der ersten Runde dabei waren. Schließlich lautet der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles“.