Frankreichaustausch: Nancy im Mai 2017

Der Austausch begann am Mittwochmorgen des 17. Mai am DarmstĂ€dter Hauptbahnhof. Wir waren sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgangsstufe 9 sowie Frau Widl-Stroth und Frau Wehlmann als begleitende Lehrerinnen, die voller Vorfreude auf die kommende Woche die Reise antraten. 

Nach einer fĂŒnfstĂŒndigen Bahnfahrt mit 3 mal umsteigen wurden wir von unseren Austauschpartnerinnen und Austauschpartnern und dem Direktor Monsieur Richard willkommen geheißen. Den folgenden Tag verbrachten wir erst im Unterricht des Lycees „Saint Dominique“ und besuchten am Nachmittag die bekannte Chocolaterie Batt in Nancy, wo wir die Zubereitung verschiedener SpezialtitĂ€ten wie Bergamottes, Macarons, und Pralinees folgen konnten. Am Freitag besichtigten wir bei regnerischem Wetter die Stadt Metz, die sich ca. 60km nördlich von Nancy befindet und schauten uns die Werke in einem Ableger des Museums Pompidou an. Nachdem wir eine Tour durch die schöne Altstadt gemacht hatten und uns die beeindruckende Kathedrale mit den berĂŒhmten Chagall-Fenstern angesehen hatten, begaben wir uns mit unseren Partnern auf eigene Faust durch die Straßen der Haupststadt des Departements Moselle.

Das Wochenende verbrachten wir alle in unseren Familien, mit denen wir weitere AktivitĂ€ten wie Schwimmbadbesuche, StadtfĂŒhrungen und Einkaufstouren in und um Nancy unternahmen. Die zwei darauffolgende Tage stand erst eine Stadtrallye mit Picknick im „Parc de la Pepiniere“, dann ein Besuch im Aquarium und im Jugendstilmuseum „Musee des Beaux Arts“ auf dem Programm. Zu guter Letzt genossen wir einen gemeinsamen Abend in einer Pizzeria. Dann war unser Aufenthalt in Nancy auch schon wieder beendet und wir fuhren euphorisch, im Gedanken an die verbrachte Zeit, und traurig, dass diese jetzt zu Ende gehen sollte, nach Hause.

Nancy 2017

Im RĂŒckblick war der Austausch in Nancy fĂŒr die meisten ein Erfolg, da neue Freundschaften entstanden sind, die Sprachkenntnisse aufgebessert, und eine etwas andere Kultur besser kennengelernt und im Großen und Ganzen eine entspannte, aber dennoch ereignisreiche Woche verbracht wurde.

 

Ella Fleischhauer, Friedrich Kurpiers (Jgst. 9)