7c beim Darmstädter Friedenslauf

Laufen fĂĽr den Frieden:

                                   Die 7c nimmt am 2. Darmstädter Friedenslauf teil

Alles schwitzt und schnauft! Jogger vor uns, Jogger hinter uns, Jogger neben uns, Jogger soweit das Auge reicht … Das war der zweite Darmstädter Friedenslauf!

Unter dem Motto „Gemeinsam in Frieden leben“ liefen am 7. Juni 2017 ungefähr 1500 Darmstädter Kinder und Jugendliche für Geflüchtete und Frieden in der Welt. Dabei war auch die Klasse 7c der Edith-Stein-Schule. Der Lauf war eine Initiative des Forum Ziviler Friedensdienst e.V. ( forumZFD). Diese Forum setzt sich auf nationaler und internationaler Ebene für ein friedliches Zusammenleben ein.

Friedenslauf 2017

Um 9 Uhr trafen wir uns im Stadion im Bürgerpark, wo wir zunächst unsere Startnummern von unserer Klassenlehrerin Frau Widl-Stroth erhielten. Nach einer Begrüßung durch die Sozialdezernentin wärmten wir uns bei einem kurzen Bühnenprogramm auf. Kurz danach ging es dann auch schon los. Zuerst liefen alle eine Runde im Stadion, bevor es auf den Kurs durch den Bürgerpark ging. Eine Runde durch den Bürgerpark betrug 1km. Vor dem Lauf hatten wir uns Sponsoren gesucht, die pro Runde einen vorher von ihnen festgelegten Betrag spendeten. Jetzt bekamen wir nach jeder gelaufenen Runde einen Stempel auf den Arm. Insgesamt liefen wir 75 Minuten und kamen - trotz optimaler Lauftemperatur – doch ganz schön ins Schwitzen. Umso besser, dass es am Start Wasser und Bananen gab. So konnten wir gestärkt unsere Runden ziehen und erliefen als Klasse insgesamt tolle 1268,10 Euro. Auch nach dem Lauf gab es eine Stärkung: Oberstufenschüler/innen verkauften Kuchen. Am nächsten Tag konnten wir uns sogar noch über eine Urkunde freuen.

 

Friedenslauf 2017 2

Die Teilnahme am Friedenslauf hat großen Spaß gemacht. Es war schön, für einen guten Zweck zu laufen, und zu sehen, dass sich viele Menschen für den Frieden einsetzen.

Für das schöne anstrengende Erlebnis bedanken wir uns herzlich bei Frau Widl-Stroth.

                                                                                                          (Laetitia Niebuer, Kl. 7c)