Verehrt,verfolgt, vergessen ...

Verehrt, verfolgt, vergessen –

Opfer des Nationalsozialismus beim FC Bayern MĂĽnchen

Ausstellung wird in der Edith-Stein-Schule gezeigt

Auch der Fußball blieb während des Dritten Reiches von den Eingriffen durch den NS-Staat nicht verschont. Der FC Bayern München hat diesen Teil seiner Geschichte aufgearbeitet und in einer eindrücklichen Ausstellung dokumentiert.

Im Mittelpunkt stehen 56 Vereinsmitglieder, die aus religiösen oder politischen Gründen fliehen mussten oder deportiert wurden. Ihr Weg wird auf einer Weltkarte dargestellt. Neun Biografien, darunter die des Ehrenpräsidenten Kurt Landauer, des langjährigen Jugendfunktionärs Otto Albert Beer und des SPD-Politikers und Widerstandskämpfers Wilhelm Buisson werden ausführlich beleuchtet.

Gedenken auch beim SV Darmstadt 98

Auch die Darmstädter Lilien haben sich mit der Geschichte ihres Vereins im Nationalsozialismus befasst und 2017 den Vorplatz des Stadions in „Dr. Karl-Heß-Platz“ umbenannt. Der Verein ehrt damit Karl Heß, der von 1928 bis 1933 Vorsitzender des SV 98 war und als Mitglied der jüdischen Gemeinde von den Nationalsozialisten aus dem Amt gedrängt wurde.

Eröffnung der Ausstellung am 18. März, 13.00 Uhr

Bei der Eröffnung der Ausstellung wird der Archivar des FC Bayern München, Andreas Wittner in die Ausstellung einführen. Wittner, der auch Mitglied der „Deutschen Akademie für Fußball-Kultur“ ist, hat für die Ausstellung recherchiert und sie konzipiert.

FĂĽr den SV Darmstadt 98 werden Prof. Dr. Thomas Spengler und JĂĽrgen Koch sprechen. Sie fĂĽhren das Vereinsarchiv und werden an Karl HeĂź erinnern.

Verehrt, verfolgt, vergessen – Opfer des Nationalsozialismus beim FC Bayern München

Ausstellung in der Edith-Stein-Schule 18.-29.3.2019

Öffnungszeiten: Täglich von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Öffentliche Eröffnung der Ausstellung am 18.3., 13.00 Uhr

Nähere Informationen bei:

Edith-Stein-Schule Darmstadt

Tel.: 06151 – 96 48 11

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂĽtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!