Drucken

Jugend trainiert für Olympia Landesentscheid Hessen in Gelnhausen 2018/2019

Am 12.6.2019 wurden die Landesmeisterschaften „Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik“ in Gelnhausen ausgetragen. Dafür mussten wir uns als Team der Edith Stein Schule mit 12 Teilnehmern aus den Jahrgängen 2004 und 2005 bei den Regionalmeisterschaften in Rüsselsheim qualifizieren. Mit einem souveränen 1. Platz durften wir mit einem ebenso starken Team, das von Herrn Tschiedel und Herrn Lehmann betreut wurde, zu den Landesmeisterschaften nach Gelnhausen fahren. Für die Edith Stein Schule sind angetreten:

Johann Schütz 9b, Maurice Andrew 9e, Jonathan Wilbert 8a, Vincent Grau 8a, Ben Habermann 9e, Fabio Grecco 8d, Aaron Vetter 8c, Justus Albermann 9a, Elias Nagel 8b, Leonard Peck 9e, Johannes Kreuzberger 9d und Jonas Walldorf 9d.

 

JuT LA 2019 1

Jeder Athlet darf in höchstens 3 Disziplinen antreten. Bei jeder Disziplin werden jedoch nur die besten 2 Ergebnisse gewertet. Die Disziplinen sind: 75 m, Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf, Kugelstoßen, 800 m und 4 x 75 m Staffel. Der Sieger wird ermittelt durch ein Punktesystem, das die Zeiten und Werte in Zahlen umwandelt. Das Team, das am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt und darf zum Herbstfinale von Jugend trainiert für Olympia im Bereich Leichtathletik als Landessieger fahren.

Durch schlechtes Wetter zu Beginn in Gelnhausen hatten die Athleten erschwerte Bedingungen. Auch der Zeitplan wurde dadurch durcheinander gebracht, was z.B. den Hochsprung beeinträchtigt hat. Elias Nagel hatte sich leider kurz vor dem Wettkampf krank gemeldet und konnte dadurch nicht starten. David Wilbert sprang glücklicherweise kurzfristig für ihn ein.

Besonders herausragend war die Leistung unserer Staffel 4x75m die mit 36,46 Sekunden die schnellste Staffel aller Schulen in Hessen war.

Mit dramatisch ärgerlichen 11 Punkten Rückstand von insgesamt 7203 Punkten zur Weiltalschule aus Weilmünster 7214 Punkte mussten wir uns mit einem 2. Platz zufriedengeben und unser ersehnter Wunsch, nach Berlin zum Bundesherbstfinale zu fahren, ging leider nicht in Erfüllung.

JuT LA 2019 2

Johann Schütz, Maurice Andrew