Jugend forscht meets SSD - Einzug in den Landeswettbewerb

ESSDA - "Sch├╝ler retten Leben"

 

Das bereits seit vielen Wochen erfolgreich arbeitende Meldesystem f├╝r die Schulsanit├Ąt, entwickelt von Paul Bednarek zusammen mit Jonathan Willert (9a), erreichte heute, am 20.2.2020, den ersten Preis in der Sparte "Technik" im Wettbewerb "Jugend forscht" Hessen-S├╝d und damit die Teilnahme am Landeswettbewerb Anfang April bei der Firma Merck.

ESSDA Standfoto

Seit ├╝ber einem Jahr hatte Paul, damals noch Sch├╝ler an der Edith-Stein-Schule, an einem besseren Meldesystem get├╝ftelt. Dieses System scheiterte zun├Ąchst an den Brandschutzw├Ąnden und der Funkreichweite der selbst gebauten Melder. Obwohl Paul nach seinem Abitur in seinem FSJ als Rettungssanit├Ąter und Rettungswagenfahrer arbeitet, hat er bis zur letzten Sekunde alles noch einmal neu entwickelt und perfektioniert. Jonathan stand ihm seit den Sommerferien zur Seite. Herr Reimund steuerte Handy und Spezial-SIM Karten bei und das Sekretariat unter Frau K├Âhler war geduldig am Testen und Kontrollieren, dass die selbst progammierte Java-App mit den Handys perfekt funktioniert. Die Schulsanit├ĄterInnen freuen sich nun ├╝ber ihr wirklich gutes, zeitgem├Ą├čes System.

Die Jury lobte vor allem auch den z├Ąhen Kampf um eine wirklich einwandfrei funktionierende L├Âsung, die jetzt letztendlich auch durch die Preisverleihung in jeder Hinsicht erfolgsgekr├Ânt ist.

Wir w├╝nschen Paul und Jonathan f├╝r die n├Ąchste Wettbewerbsrunde alles Gute und weiterhin viel Erfolg!!

(Franz B├Ânsel)