Schulleben

News

15.1.2020

Nach dem leckeren Fr├╝hst├╝ck startete das Programm um 8:20 Uhr. Zuerst liefen wir zur Brotvermehrungskirche in Tabgha, welche f├╝r ihre Mosaike aus dem 4. Jahrhundert bekannt ist.

Israel 5

 

 

Israel 6

 

Danach gingen wir zum Ufer zur Gottesdienststelle Dalmanutha, wo wir einen Gottesdienst unter Frau Schumanns Leitung
unter freiem Himmel feierten.

 

Israel 10

 

Anschlie├čend sind wir nach Kafarnaum, einem Ort wo Jesus Wunder wirkte wie zum Beispiel die Heilung der Schwiegermutter von Simon, gelaufen. Es wird angenommen, dass die dortige Kirche auf den Resten von Petrus Haus gebaut wurde. In Kafarnaum haben wir auch etwas ├╝ber die Bauweise der damaligen H├Ąuser und die Ruine der damaligen Synagoge aus f├╝r die Gegend besonderem Kalkstein erfahren.

 

Israel 8

Zu unserer Mittagspause sind wir zum Sankt Petrus Restaurant gefahren um den ber├╝hmten Sankt Petrus Fisch frisch aus dem See Genezareth zu essen. Danach sind wir mit unserem Reisebus ├╝ber den Jordan und an den ├Âstlichen Ausl├Ąufen der Golanh├Âhen vorbei zum Kibbuz Ein Gev gefahren. Von dort starteten wir eine Bootsrundfahrt bei wundersch├Ânem Sonnenschein ├╝ber den See Genezareth bei welcher f├╝r uns die deutsche Flagge gehisst und die Nationalhymne gespielt wurde.

Israel 7

Unser letztes Tagesziel war der Berg der Seligpreisungen, wo nach christlicher ├ťberlieferung die Bergpredigt gehalten wurde. Von dort hatten wir einen sch├Ânen Ausblick auf den Sonnenuntergang ├╝ber dem See. Nach einer halben Stunde freier Besichtigungszeit sind wir gut gelaunt ins Pilgerhaus Tabgha zur├╝ckgefahren wo das Programm mit unserer Ankunft um 17 Uhr endete.

 

Israel 11

Landeswettbewerb Mathematik der 8.Klassen: Schulsieger*innen geehrt

Auch in diesem Schuljahr haben sich die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der 8. Klassen erfolgreich am Landeswettbewerb Mathematik beteiligt.

Der Wettbewerb verlangt den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern Kenntnisse und Fertigkeiten aus mehreren Jahrgangsstufen ab und wird landesweit als Vergleichsarbeit durchgef├╝hrt.

Am 18.12.2019 wurden die Schulsiegerinnen und Schulsieger der ESS vom Schulleiter Herrn Krumpholz mit einer Urkunde des Hessischen Kultusministeriums geehrt.

LAWEMA8 homepage K

Wir gratulieren Elisabeth Kunz und Anna Schneider (beide 8d, Herr Tschiedel), Annika Teuchert (8e, Frau Schmidt), Lea Neugebauer (8c, Herr Dr. Borntr├Ąger), und Fabio Schmeller (8a, Frau Heipel) herzlich zu den tollen Leistungen.

Die Fachschaft Mathematik und die ganze Jahrgangsstufe w├╝nscht den Schulsieger*innen viel Erfolg und Freude bei der zweiten Runde des Wettbewerbs, die am 04.03.2020 an der Lichtenbergschule in Darmstadt ausgetragen wird.

Tagesbericht 14.01.2020

Die Israelreise begann heute, f├╝r unseren Geschmack viel zu fr├╝h am Frankfurter Flughafen. Mehr oder weniger p├╝nktlich haben wir uns schon um 07:30 Uhr getroffen. Die erste H├╝rde war das Kontrolleinzelgespr├Ąch auf Englisch, welches wir nat├╝rlich alle mit Bravour meisterten. Doch schon an der Handgep├Ąckkontrolle drohten einige zu scheitern. Nachdem sich die 2 positiven Sprengstofftests jedoch als eine Portion Porridge und ein Schachbrett herausstellten, stand unserer Reise nichts mehr im Weg: Israel wir kommen! 

Israel 1

Der Flug verlief au├čer ein paar Turbulenzen ruhig, ├╝ber das Flugzeugessen gibt es aber bis jetzt gespaltene Meinungen. F├╝r viele war der Ausstieg aus dem Flugzeug einer der sch├Ânsten Momente des heutigen Tages. Die Einreise in Israel verlief im Gegensatz zu Frankfurt reibungslos.

 

Israel 3

 

 

Israel 2

Doch danach hatte Herr Klein ein ÔÇ×kleinesÔÇť Problem: Sein Koffer wurde in Frankfurt zur├╝ckgelassen, er hatte -  im Gegensatz zu uns -  die Reise nicht angetreten. Als Entsch├Ądigung bekam Herr Klein von der Fluglinie El Al einen Kulturbeutel geschenkt. Highlights des Inhalts waren unter anderem eine ÔÇ×undefinierbare, blaue RolleÔÇť, eine ÔÇ×Op-UnherhoseÔÇť und einen Schlafanzug ÔÇ×f├╝r 12 j├ĄhrigeÔÇť mit der Aufschrift ÔÇ×basic is beautifulÔÇť. Selbst das im Beutel enthaltene N├Ąhzeug kann da nicht mehr helfen... Vielleicht kommt sein Koffer ja schon n├Ąchsten Freitag!

Nachdem wir unsere Reiseleiterin Marion kennengelernt haben und uns auf der 2 1/2 st├╝ndigen Fahrt zum Pilgerhaus Tabgha ausgeruht haben, wurden wir mit einem leckeren Drink und guten Abendessen empfangen. Das Pilgerhaus, welches all unsere Erwartungen ├╝bertroffen hat, liegt direkt am See Genezareth. 

Unterkunft

Zum Abschluss haben wir uns in der dazugeh├Ârigen Kapelle zur Reflexion und Besprechung des n├Ąchsten Tages getroffen. 

Wir freuen uns alle schon auf die gemeinsamen 8 Tage in Israel!

Israel 4

Schulschachwettk├Ąmpfe im Schuljahr 2019/2020

Im aktuellen Schuljahr tritt die Edith-Stein-Schule mit zwei Mannschaften im Hessischen Schulschachwettbewerb an. In der j├╝ngsten Altersklasse wurde die erste Runde bereits am vergangenen Freitag im Schuldorf Bergstra├če ausgespielt. Trotz hoher Motivation und viel Einsatz aller Spieler reichte es leider nicht f├╝r die Qualifikation zur n├Ąchsten Runde. Trotzdem war die Stimmung ausgezeichnet und die Mannschaft hat sich gefreut, ein Schachturnier mitspielen zu k├Ânnen. F├╝r vier der f├╝nf Spieler war es das erste Schachturnier.

Die Mannschaft in der h├Âheren Altersklasse trat diesen Mittwoch zum Wettkampf an. Beim Heimspiel in der Edith-Stein-Schule waren drei Schulen aus M├Ârfelden, Langen und Bensheim zu Gast. Nach zwei Runden lag die Dreieichschule Langen mit zwei Siegen vor unserer Mannschaft mit einem Sieg und einem Unentschieden. Damit war die Dreieichschule bereits vorzeitig f├╝r den n├Ąchsten Wettkampf qualifiziert, w├Ąhrend wir im direkten Vergleich in der letzten Runde zumindest 1,5 Brettpunkte f├╝r einen sicheren Qualifikationsplatz brauchten. Die letzte Runde ging mit ┬ŻÔÇ»:ÔÇ»3┬Ż gegen uns aus, aber weil auch M├Ârfelden gegen Bensheim nicht ├╝ber ein 3ÔÇ»:ÔÇ»1 hinauskam, standen wir am Ende mit gleicher Mannschaftspunktzahl, gleicher Brettpunktzahl und einem Unentschieden im direkten Vergleich da. Dank der besseren Viertwertung reichte es aber dennoch f├╝r einen Qualifikationsplatz f├╝r die zweite Runde.

Das beste Einzelergebnis erzielte Alan Ginsburg mit 2┬ŻÔÇ»:ÔÇ»┬Ż Punkten an Brett 1.


Wir danken in diesem Zusammenhang Jonas Tibke f├╝r sein Engagement !