Schulleben

News

Jugend trainiert fĂĽr Olympia Landesentscheid Hessen in Gelnhausen 2018/2019

Am 12.6.2019 wurden die Landesmeisterschaften „Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik“ in Gelnhausen ausgetragen. Dafür mussten wir uns als Team der Edith Stein Schule mit 12 Teilnehmern aus den Jahrgängen 2004 und 2005 bei den Regionalmeisterschaften in Rüsselsheim qualifizieren. Mit einem souveränen 1. Platz durften wir mit einem ebenso starken Team, das von Herrn Tschiedel und Herrn Lehmann betreut wurde, zu den Landesmeisterschaften nach Gelnhausen fahren. Für die Edith Stein Schule sind angetreten:

Johann SchĂĽtz 9b, Maurice Andrew 9e, Jonathan Wilbert 8a, Vincent Grau 8a, Ben Habermann 9e, Fabio Grecco 8d, Aaron Vetter 8c, Justus Albermann 9a, Elias Nagel 8b, Leonard Peck 9e, Johannes Kreuzberger 9d und Jonas Walldorf 9d.

 

JuT LA 2019 1

Jeder Athlet darf in höchstens 3 Disziplinen antreten. Bei jeder Disziplin werden jedoch nur die besten 2 Ergebnisse gewertet. Die Disziplinen sind: 75 m, Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf, Kugelstoßen, 800 m und 4 x 75 m Staffel. Der Sieger wird ermittelt durch ein Punktesystem, das die Zeiten und Werte in Zahlen umwandelt. Das Team, das am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt und darf zum Herbstfinale von Jugend trainiert für Olympia im Bereich Leichtathletik als Landessieger fahren.

Durch schlechtes Wetter zu Beginn in Gelnhausen hatten die Athleten erschwerte Bedingungen. Auch der Zeitplan wurde dadurch durcheinander gebracht, was z.B. den Hochsprung beeinträchtigt hat. Elias Nagel hatte sich leider kurz vor dem Wettkampf krank gemeldet und konnte dadurch nicht starten. David Wilbert sprang glücklicherweise kurzfristig für ihn ein.

Besonders herausragend war die Leistung unserer Staffel 4x75m die mit 36,46 Sekunden die schnellste Staffel aller Schulen in Hessen war.

Mit dramatisch ärgerlichen 11 Punkten Rückstand von insgesamt 7203 Punkten zur Weiltalschule aus Weilmünster 7214 Punkte mussten wir uns mit einem 2. Platz zufriedengeben und unser ersehnter Wunsch, nach Berlin zum Bundesherbstfinale zu fahren, ging leider nicht in Erfüllung.

JuT LA 2019 2

Johann SchĂĽtz, Maurice Andrew

Auch in diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 9 und 10 der Edith-Stein-Schule beim internationalen Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ mitgemacht und wieder sehr gut abgeschnitten.
Es handelt sich um einen ganz besonderen Wettbewerb: Zum einen geht es nicht primär um das Abrufen von mathematischem Schulwissen, sondern es sind Kreativität, räumliches Vorstellungsvermögen und Problemlösefähigkeit gefragt. Zum anderen arbeitet eine ganze Klasse bzw. Kurs zusammen und versucht, die 10 (in der Oberstufe 13) Aufgaben zu lösen. Es kommt also nicht nur auf mathematische Fähigkeiten, sondern auch auf Zusammenarbeit im Team an. Die erste Aufgabe ist zudem in einer Fremdsprache verfasst und auch die Lösung ist in einer Fremdsprache abzugeben.
In diesem Jahr fand der Wettbewerb Ende Januar in einer Doppelstunde statt. Nach Bekanntgabe der Ergebnisse freut sich die Klasse 9b (Mathematiklehrer: Herr Kellner) über einen erfolgreichen 2. Platz und die Klasse 9d (damaliger Mathematiklehrer: Herr Conrad) über einen 3. Platz. Ebenfalls im preiswürdigen Bereich, nämlich auf Platz 9, landete der VBK von Herrn Hahn.

Bei der Siegerehrung am 12. Juni 2019 im Pavillon wurden Urkunden, mathematisch wertvolle Bleistifte und beachtliche Geldpreise verteilt. In diesem Zusammenhang danken wir der Sparkasse Darmstadt, die den Wettbewerb in jedem Jahr als Sponsor groĂźzĂĽgig unterstĂĽtzt.

Wir gratulieren allen Klassen bzw. Kursen herzlich!

MoG 2019Siegerfoto

Die Theater-AG präsentiert in diesem Jahr "Ein gemütliches Wochenende" von Jean Stuart.

Einige Impressionen der ersten AuffĂĽhrung:

P6179365B

P6179374B

P6179378B

P6179381B

P6179402B

P6179432B

P6179479B

P6179507B

P6179520B

P6179522B

P6179558B

 

Erfolgreiche Teilnahme beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen Französisch

Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen Team-Schule Französisch haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9e mit großem Erfolg teilgenommen.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen fördert junge Leute, die gerne und gut mit Sprachen umgehen. In der Wettbewerbskategorie TEAM SCHULE für die Jahrgangsstufen 6 bis 10 drehen die Teilnehmer einen Film, konzipieren ein Spiel oder ein Theaterstück, in der Kategorie SOLO für die Jahrgangsstufen 8 – 10 zählen nicht nur Grammatik- und Vokabelwissen. Genauso wichtig sind Offenheit, Interesse an fremden Kulturen und Spaß am Diskutieren und Argumentieren.

Das Team mit Hannah Heitkämper, Carla Golinski, Annika von Tucher, Marine Hendrickx, Jonas Wunderlich, David Wilbert, Ben Habermann, Maurice Andrew, Marius Frank, Kyle Rossmann-Fauzel (9e) hat mit seinem Beitrag „On peut seulement réussir ensemble“ den zweiten Preis bekommen und wird am 11.06 2019 zur Landespreisverleihung nach Friedberg fahren.

Das Team mit Liv Braun, Tilla Dörpmund, Elisabeth Fink, Merle Hof, Charlotte Lohmann, Tom Mertner, Kian Pourhosseini, Leonard Peck, Laura Witt und Sarah Witt (9e) hat für den Beitrag „ L’embranchement“ einen Anerkennungspreis bekommen, das Team mit Lana Bös, Maria Caspari, Emilia Ferrares, Sina Henzler Timur Herz, Clara Heuberger, Paul Neumann, Joshua Neuschütz und Lena Marie Stebner (9e) hat mit „Langue, langue, lèche“ einen 3. Preis erreicht ebenso wie das Team mit Maria Hinrichs, Paula von Graevenitz, Hanna Ghebrea, Madita Steinbrügge, Jonas Walldorf und Johannes Kreuzberger (9d) mit „La journée franco-allemande“.

Die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler haben die Arbeiten teils im Unterricht, aber zum groĂźen Teil in ihrer Freizeit fertiggestellt. Alle Gruppen haben ein ca. 10 minĂĽtiges Video gedreht.

Beim Solowettbewerb hat Emilia Ferrarese den 2. Preis erhalten und wird am 11.06 2019 auch zur Landespreisverleihung nach Friedberg fahren. Marine Hendrickx (9e) hat den 3. Preis bekommen und Hannah Heitkämper (9e), Carla Golinski (9e) und Paula von Graevenitz (9d) haben einen Anerkennungspreis erhalten.

Wir gratulieren meinen Schülerinnen und Schülern sehr herzlich auch im Namen der Fachschaft Französisch.

BW Fremdsprachen 2019

Toutes nos félicitations

Ursula Kroeber-Hammann (Französischlehrerin der Klasse 9e)

Beate Althaus (Französischlehrerin der Klasse 9d)