Schulleben

News

HESSISCHER VORLESEWETTBEWERB IN FRANZĂ–SISCHER SPRACHE 2015

CONCOURS DE LECTURE POUR LE LAND DE HESSEN

Au Plaisir de Lire, la Bibliothèque francophone organisiert fĂĽr SchĂĽlerinnen und SchĂĽler der  Jahrgangsstufe 8 (2.FS) den Hessischen Vorlesewettbewerb in französischer Sprache. Dieser steht unter der Schirmherrschaft vom Landesschulamt und der Lehrkräfteakademie des Staatlichen Schulamts Frankfurt am Main.

Jede Schule organisiert einen Vorlesewettbewerb für die 8. Klasse (2. FS) und ermittelt den Sieger / die Siegerin und meldet ihn / sie der Bibliothèque „Au plaisir de lire“.

Das Finale in Frankfurt und die Ermittlung des Siegers / der Siegerin findet am 6. Mai 2015  zwischen 9:30 und 17:00 Uhr in der Bibliothek im ESH statt.

Den diesjährigen Wettbewerb hat Hasset Tefera, Klasse 8d, gewonnen. Sie las aus der Lektüre „On a volé mon vélo.“ eine vorbereitete Textstelle und musste, wie die beiden anderen Klassensiegerinnen, auch einen ihr unbekannten Text vorlesen. Auf den 2. Platz kam Magdalena Schröer, Klasse 8c, und den 3. Platz belegte Isabelle Braun, Klasse 8e.

Wir gratulieren ganz herzlich. Toutes nos félicitations.

Auszeichnungen für ESS-Schüler bei „Jugend forscht"

jufo2bearb2

Am Donnerstag, den 12. Februar fand in den Darmstädter Fraunhofer-Instituten der Wettbewerb Jugend-Forscht Hessen Süd statt.

Von der Edith-Stein-Schule waren sieben SchĂĽler aus der 7. , 8. und 9. Jahrgangstufe in der Sparte SchĂĽler-Experimentieren am Start:

Vinh-Phuc Tran belegte mit seiner Arbeit zu Geheimcodes und VerschlĂĽsselung ("ViMoCrypt") im Bereich Mathematik/Informatik den ersten Platz. Hier kam zum ersten Mal auch der neu angeschaffte Raspberry-Pi Computern zum Einsatz.

Jan Reitz belegte mit Tim Peters und Malte Kramp in dem Bereich Physik den 1. Platz. Sie arbeiteten im zweiten Jahr am Thema Luftkollektor. Hier danken wir der Firma Grammer-Solar (www.grammer-solar.de) fĂĽr ihre UnterstĂĽtzung.

Fritz Glatt mit Immanuel Reibold und Raphael Dold belegten im Fachbereich Technik mit einer Arbeit zum Thema „schülerfreundliche Verkehrsampel" den dritten Platz. Sie nutzten unsere umfangreiche Fischertechnik-Fundus.

Wir danken Herrn Franz Bönsel und Herrn Daniel Baehr für ihre engagierte Jugend-Forscht-AG Betreuung in den verschiedenen Bereichen, ohne die dieser Erfolg so nicht möglich gewesen wäre.

jufo5bearb 

SAM 0422

 Aus Karonga erreichten uns jetzt diese Bilder von unserer Partnerschule der Chaminade Secondary School. Sie zeigen die Bauarbeiten fĂĽr die neuen Gebäude, die die Schule fĂĽr ihre Erweiterung dringend braucht. Unsere Jahresspende "Ein Euro fĂĽr Karonga", bei der Ende des letzten Jahres mehr als 9.000 Euro zusammen kamen, hilft, diesen Bau zu verwirklichen.

 

SAM 0423SAM 0425

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SAM 0426

SAM 0427

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SAM 0428

SAM 0429

Präsentation der „Business At School"-AG an der Gustav-Heinemann-Schule in Rüsselsheim

Am Donnerstag, den 12. Februar 2015, fand im Hörsaal der Gustav-Heinemann-Schule in Rüsselsheim vor einer hochkarätig besetzten Fachjury die zweite Präsentationsrunde der „Business At School"-AG im aktuellen Schuljahr statt.

Bei „Business At School" handelt es sich um einen von der Boston Consulting Group ins Leben gerufenen Wettbewerb, der sich zum Ziel gesetzt hat, Schülern der Jahrgangsstufen 10 und 11 praxisnah Wirtschaftswissen zu vermitteln. Seit 2012 ist auch die ESS dabei, in diesem Jahr in einer Kooperation mit der Gustav-Heinemann-Schule. Jeden Montagnachmittag, aber auch in ihrer Freizeit, arbeiten drei Schülerteams in dieser AG mit Feuereifer daran, die Geschäftsmodelle großer und kleiner Unternehmen zu verstehen und in Präsentationen darzustellen. Unterstützt werden sie dabei von dem PoWi-Lehrer Herr Hill sowie den Betreuern Frau Rahner, Frau Hofmann, Herr Poth, Herr Oeter, Herr Kaiser und Herr Weiden (alle von der Merck KGaA) und Frau Zühlsdorf (Evonik Industries AG).

Nachdem in der ersten Präsentationsrunde börsennotierte Unternehmen vorgestellt und nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten analysiert wurden, ging es diesmal um kleine, lokale Betriebe. Die Teams entschieden sich dafür, die Bekleidungsgeschäfte „Anziehend" und „Glückskind", das Restaurant „Sonnenschein" sowie den Verlag des Darmstädter Stadtkulturmagazins „Das P", den P-Verlag, unter die Lupe zu nehmen.

Die fachkundige Jury fragte nicht nur kritisch nach, sondern gab den Teams auch ein sehr differenziertes Feedback – vor allem betonten die Juroren, welche Fortschritte die Schüler im Vergleich mit der ersten Runde im Dezember schon erzielt hätten. Am Ende gab es zwei Sieger: Das Team Sonnenschein" aus Rüsselsheim siegte notengleich mit dem ESS-Team, das sich mit „Glückskind" geschäftigt hatte.

Voraussichtlich Ende April steht die dritte und entscheidende Runde an: Dann stellen die Teams eine eigene Geschäftsidee samt Marketing-Plan dar - und der Schulsieger, der die ESS beim Regionalentscheid vertreten soll, wird gekürt!

Die „Business At School"-AG 2014 / 15

Foto 1: Ben Adrian Mertner, Paul Deranek und Henrik Schmitz stellten den P-Verlag vor, wie man sieht...

Foto 1 DAS P 2

Foto 2: Das Siegerteam der ersten Präsentationsrunde, die „VIPS", stellte in der zweiten Runde „Anziehend" vor: Paula Leisurs, Veronique Manambelona, Isabel Ott und Sonja Arnold

FOTO 2 Die VIPS

 Das „GlĂĽckskind"-Team  Fabio MĂĽller, Max Riegel, Lena Steiger und Jonas Huch kann leider nicht mit Foto dargestellt werden (technische Probleme der Webseite).

Zum Abschluss präsentierte die AG ihr größtes Projekt: den betreuenden Lehrer Herrn Hill.

Ausser Konkurrenz