Schulleben

News

Am Sch├╝leraustausch mit der St MaryÔÇÖs Catholic High School haben vom 4. bis zum 13.2. 2014 zw├Âlf Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 teilgenommen. Wir waren eine tolle Gruppe, in der sich alle gut verstanden haben, und hatten eine interessante und sch├Âne gemeinsame Woche. Wir sind am Morgen des 4. Februar in Frankfurt losgeflogen und sind durch die Zeitverschiebung am sp├Ąten Vormittag in Manchester gelandet, sodass wir noch einen halben Tag Zeit hatten, uns in den Gastfamilien einzuleben. CAM00219k├ťber die Woche verteilt haben wir viele Ausfl├╝ge gemacht, waren aber auch drei Tage in der Schule und konnten so einen sehr guten Einblick in das dortige Schulleben erhalten, welches sich doch sehr von unserem unterscheidet. Die Ausfl├╝ge gingen nach Sheffield, York und nach Chesterfield selbst. Wir haben sehr viel von den St├Ądten gesehen, k├Ânnen uns also auch nicht beklagen, dass wir keinen kulturellen Einblick bekommen h├Ątten. Am zweiten Februar-Wochenende waren wir in unseren Gastfamilien und haben zum gr├Â├čten Teil auch noch einmal einen Ausflug gemacht.

Der Gegenbesuch der englischen G├Ąste erfolgt vom 20. bis 29. M├Ąrz. Weitere Informationen hier.
Lars Decker, 10b

Pr├Ąsentation der ÔÇ×Business At SchoolÔÇŁ-AG an der Edith-Stein-Schule

 

Am Donnerstag, den 6. Februar 2014, fand in Gro├č-Gerau vor einer hochkar├Ątig besetzten Fachjury die zweite Pr├Ąsentationsrunde der ÔÇ×Business At SchoolÔÇť-AG statt.

Bei ÔÇ×Business At SchoolÔÇť handelt es sich um einen von der Boston Consulting Group ins Leben gerufenen Wettbewerb, der sich zum Ziel gesetzt hat, Sch├╝lern der Jahrgangsstufen 10 und 11 praxisnah Wirtschaftswissen zu vermitteln. Seit 2012 ist auch die ESS dabei, in diesem Jahr in einer Kooperation mit der Pr├Ąlat-Diehl-Schule Gro├č-Gerau. Jeden Dienstag, aber auch in ihrer Freizeit, arbeiten drei Sch├╝lerteams in dieser AG mit Feuereifer daran, die Gesch├Ąftsmodelle gro├čer und kleiner Unternehmen zu verstehen und in Pr├Ąsentationen darzustellen. Unterst├╝tzt werden sie dabei von dem PW-Lehrer Herr Hill sowie den Betreuern Frau Rahner, Frau Windeck, Herr Kaiser und Herr Weiden (alle von der Merck KGaA), Herr Zarnke und Herr Ehrsam (beide von der Commerzbank AG)

Nachdem in der ersten Pr├Ąsentationsrunde im November 2013 b├Ârsennotierte Unternehmen dargestellt worden waren, waren nun in der zweiten Runde kleine lokale Unternehmen an der Reihe, vom Copy-Shop ├╝ber die Konditorei bis hin zu einem Bestattungsunternehmen.

Die fachkundige Jury fragte nicht nur kritisch nach, sondern gab den Teams auch ein sehr differenziertes Feedback, wobei diejenigen Jurymitglieder, die schon bei der ersten Runde dabei waren, immer wieder auf die gro├čen Fortschritte, die die Sch├╝ler seit der ersten Pr├Ąsentationsrunde gemacht haben, hinwiesen. Zurecht! Gewonnen hat letztlich die Gruppe ÔÇ×B@-MenÔÇť (Robert Becker, Jonas Herzog,Patrick Hutter, Johannes R├Âhrig), die eine Bensheimer Konditorei analysiert hat.

Voraussichtlich Ende April kommt es zum gro├čen Finale: Dann stellen die Teams eine eigene Gesch├Ąftsidee samt Marketing-Plan dar - und der Schulsieger, der die ESS beim Regionalentscheid vertreten soll, wird gek├╝rt!

B AT SCHOOL AG 2014

Die "Business At School" AG 2014

(Text und Foto: HI)

 

Das Schachteam WK IV der ESS gewinnt den Regionalentscheid

Am 17. Februar trat die ESS zur 2. Runde des Schulschach-Mannschaftswettbewerbs 2014 der WK IV (Jg. 2001 und j├╝nger) in Frankfurt an.

Gegner waren diesmal die Helmholtz-Schule Frankfurt, die Dreieichschule Langen, das Max-Planck-Gymnasium R├╝sselsheim und die Main Taunus Schule Hofheim. Keineswegs favorisiert f├╝rs Finale musste die ESS konzentriert zu Werke gehen, denn die Dreieichschule Langen war mit einem DWZ-Schnitt von ca. 1350 gegen├╝ber der ESS mit ca. 1070 nominell deutlich st├Ąrker und zumindest den 2. Qualifikationsplatz galt es zu erreichen.

Die ESS startete mit u. a. mit Friederike Tampe, Sven Lesche (alle SV Schachforum Darmstadt), sowie Vin Phuc Tran (SK Langen) und Sebastian Kollmeyer (SC Ober-Ramstadt, Ersatzspieler) stark und siegte gleich drei Mal in Folge, so dass das abschlie├čende Duell gegen die Langener ein reiner Prestigekampf war. Beide Teams waren bereits vor der letzten Runde f├╝rs Finale qualifiziert. Auch der letzte Kampf wurde von unserem Team mit 2,5:1,5 gewonnen. Somit ergab sich folgende Abschlusstabelle:

                        

                       M-Punkte / B-Punkte

  1. ESS Darmstadt 8:0 / 13:3
  2. Langen  6:21 / 2,5:3,5
  3. Frankfurt  4:4 / 6:10
  4. R├╝sselsheim 2:6 / 7:9
  5. Hofheim  0:8 / 1,5:14,5

Das Hessenfinale findet am 26. M├Ąrz in Bad Hersfeld statt. Dazu w├╝nschen wir unserem Team viel Erfolg und wieder so eine starke Leistung gegen den Favoriten aus Langen.

Edith-Stein-Sch├╝ler bei der 3. Auswahlrunde der Physik-Olympiade

Marvin Gajewski, Jakob Staab und Martin Staab aus dem Physik-Leistungskurs der Jahrgangsstufe 12 von Herrn Seeger hatten sich f├╝r die 3. Runde der Internationalen Physik-Olympiade qualifiziert. Sie stellten damit die H├Ąlfte des Teilnehmerfeldes aus ganz Hessen!

In der ersten Februarwoche 2014 fand die 3. Runde am Deutschen Institut f├╝r Luft- und Raumfahrt in G├Âttingen statt. Insgesamt nahmen dort 52 Sch├╝ler aus ganz Deutschland teil. Zu bew├Ąltigen waren zwei theoretische und zwei experimentelle Klausuren. Die theoretischen Klausuren deckten alle Themen der Physik ab. In dem Experimentalteil ging es um Bestimmung einer quantenphysikalischen Konstanten, des Planckschen Wirkungsquantums, mit Hilfe der Kennlinie einer Diode und um die Ermittlung der Sto├čdauer zweier Kugeln. Zudem gab es ein interessantes Rahmenprogramm. Wir gratulieren unseren Sch├╝lern mit thematisch passenden Buchgeschenken.

SiegerPhysikOlympiade

(Foto: sg)