Schulleben

News

Aktive Hobit-Schule 2014

Die Edith-Stein-Schule wurde vom Veranstalter der Darmst├Ądter Hochschul- und Berufsinformationstage (Hobit) als ÔÇ×aktive Hobit-Schule 2014ÔÇť ausgezeichnet. Stadtr├Ątin Barbara Akdenitz (rechts) ├╝berreichte die Auszeichnung im Beisein von Schulleiter Dr. Manfred G├Âbel und Studienleiterin Roswitha Wagner an Vertreterinnen und Vertreter der Jahrgangsstufe 11, die Ende Januar an der Hobit teilgenommen hatten.Hobit2014

Der Veranstalter der Hobit w├╝rdigt damit die schon seit Jahren jedes Mal hohe Teilnehmerzahl von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern der Edith-Stein-Schule an den Angeboten zur Berufsorientierung im Rahmen der Hobit.

Am Sch├╝leraustausch mit der St MaryÔÇÖs Catholic High School haben vom 4. bis zum 13.2. 2014 zw├Âlf Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 teilgenommen. Wir waren eine tolle Gruppe, in der sich alle gut verstanden haben, und hatten eine interessante und sch├Âne gemeinsame Woche. Wir sind am Morgen des 4. Februar in Frankfurt losgeflogen und sind durch die Zeitverschiebung am sp├Ąten Vormittag in Manchester gelandet, sodass wir noch einen halben Tag Zeit hatten, uns in den Gastfamilien einzuleben. CAM00219k├ťber die Woche verteilt haben wir viele Ausfl├╝ge gemacht, waren aber auch drei Tage in der Schule und konnten so einen sehr guten Einblick in das dortige Schulleben erhalten, welches sich doch sehr von unserem unterscheidet. Die Ausfl├╝ge gingen nach Sheffield, York und nach Chesterfield selbst. Wir haben sehr viel von den St├Ądten gesehen, k├Ânnen uns also auch nicht beklagen, dass wir keinen kulturellen Einblick bekommen h├Ątten. Am zweiten Februar-Wochenende waren wir in unseren Gastfamilien und haben zum gr├Â├čten Teil auch noch einmal einen Ausflug gemacht.

Der Gegenbesuch der englischen G├Ąste erfolgt vom 20. bis 29. M├Ąrz. Weitere Informationen hier.
Lars Decker, 10b

Jungen-Mannschaft WK II erreicht beim Regionalentscheid den dritten Platz 

5 Mannschaften waren am 12.02.2014 im B├╝rgerpark in der Halle des Berufsschulzentrums in Darmstadt angetreten, um den Regionalentscheid im Handball auszutragen. Dazu mussten alle Mannschaften gegeneinander spielen, sodass der Turniersieger im direkten Vergleich ermittelt werden konnte.

 

Die ESS bestritt ihr erstes Spiel gegen das Goethe-Gymnasium aus Bensheim. In einem anfangs sehr ausgeglichenem Spiel konnte sich die Mannschaft der ESS durch eine ├Ąu├čerst konzentrierte Leistung mit 8:4 durchsetzen.
Die zweite Partie ging direkt gegen den sp├Ąteren Turniersieger der Albrecht-D├╝rer-Schule aus Weiterstadt. Die Mannschaft der ADS spielt zum gr├Â├čten Teil im Verein miteinander, sodass die Partie leider mit 9:16 an die Mannschaft aus Weiterstadt ging.
Im dritten Spiel war die ESS wieder erfolgreich gegen die Ricarda-Huch-Schule aus Dreieich. Sie konnte das Spiel mit 15:10 f├╝r sich entscheiden.
Mit dem Ziel, den zweiten Platz des Turniers zu erlangen, ging es dann in die letzte Partie des Tages. In einem hart umk├Ąmpften und ausgeglichenen Spiel gegen die Albert-Schweitzer-Schule aus Offenbach verlor das Team leider knapp mit 13:14. Die ESS belegte somit den dritten Platz beim Regionalentscheid Darmstadt.

 

Hervorzuheben war an diesem Tag die gute Stimmung und die mannschaftliche Geschlossenheit des Teams der ESS. Herzlichen Gl├╝ckwunsch - auch im Namen der Schulleitung - an die Mannschaft f├╝r den 3. Platz im Regionalentscheid in Darmstadt.

 

Martin Lehmann

Das Schachteam WK IV der ESS gewinnt den Regionalentscheid

Am 17. Februar trat die ESS zur 2. Runde des Schulschach-Mannschaftswettbewerbs 2014 der WK IV (Jg. 2001 und j├╝nger) in Frankfurt an.

Gegner waren diesmal die Helmholtz-Schule Frankfurt, die Dreieichschule Langen, das Max-Planck-Gymnasium R├╝sselsheim und die Main Taunus Schule Hofheim. Keineswegs favorisiert f├╝rs Finale musste die ESS konzentriert zu Werke gehen, denn die Dreieichschule Langen war mit einem DWZ-Schnitt von ca. 1350 gegen├╝ber der ESS mit ca. 1070 nominell deutlich st├Ąrker und zumindest den 2. Qualifikationsplatz galt es zu erreichen.

Die ESS startete mit u. a. mit Friederike Tampe, Sven Lesche (alle SV Schachforum Darmstadt), sowie Vin Phuc Tran (SK Langen) und Sebastian Kollmeyer (SC Ober-Ramstadt, Ersatzspieler) stark und siegte gleich drei Mal in Folge, so dass das abschlie├čende Duell gegen die Langener ein reiner Prestigekampf war. Beide Teams waren bereits vor der letzten Runde f├╝rs Finale qualifiziert. Auch der letzte Kampf wurde von unserem Team mit 2,5:1,5 gewonnen. Somit ergab sich folgende Abschlusstabelle:

                        

                       M-Punkte / B-Punkte

  1. ESS Darmstadt 8:0 / 13:3
  2. Langen  6:21 / 2,5:3,5
  3. Frankfurt  4:4 / 6:10
  4. R├╝sselsheim 2:6 / 7:9
  5. Hofheim  0:8 / 1,5:14,5

Das Hessenfinale findet am 26. M├Ąrz in Bad Hersfeld statt. Dazu w├╝nschen wir unserem Team viel Erfolg und wieder so eine starke Leistung gegen den Favoriten aus Langen.