„Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen“, so lautet ein altes afrikanisches Sprichwort. Denn das Leitbild der Edith-Stein-Schule versteht Schule als christliche Erziehungsgemeinschaft, an der Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie auch wir – die Eltern – beteiligt sind. Erst durch ein partnerschaftliches Zusammenwirken aller entsteht ein Lern- und Lebensraum, der unseren Kindern bestmögliche Bedingungen für ihre Entwicklung bietet. Als Schulelternbeirat machen wir uns dafür stark.

Schule lebendig gestalten – mit diesem Selbstverständnis beteiligen wir uns aktiv am Schulalltag. Denn engagierte und interessierte Eltern sind ein wichtiger Faktor bei der Umsetzung der pädagogischen Ziele und der Schulentwicklung: sei es durch Anregungen und Rückmeldungen, durch aktives Anpacken oder durch Mitarbeit in den unterschiedlichen Gremien.

Der offene und vertrauensvolle Umgang an der Edith-Stein-Schule bietet uns Eltern viele Möglichkeiten. Gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern und allen anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern übernehmen wir Verantwortung bei der Ausgestaltung einer Schule, die Wissensdurst stillt, Neugierde fördert, individuelle Fähigkeiten schätzt sowie Raum für die Entwicklung von Schülerpersönlichkeit bietet.