Leitgedanke für das Schuljahr 2021/22

Ich glaube, dass wir alle etwas in uns tragen, das sich entzündet beim Anblick oder durch Kenntnis eines anderen, und dass wir alle ein Licht für die anderen sind.

Albert Schweitzer

Öffnungszeiten des Sekretariats während der Ferien:

  1. Ferienwoche: Dienstag und Donnerstag, 8-12 Uhr
  2. Ferienwoche: Dienstag, 8-12 Uhr
  3. Ferienwoche: geschlossen
  4. Ferienwoche: geschlossen
  5. Ferienwoche: Donnerstag, 8-12 Uhr
  6. Ferienwoche: Dienstag und Donnerstag, 8-12 Uhr

 Wichtig: Zugang nur über Seekatzstraße möglich!

Aktuelle Informationen der Schulleitung

Newsletter 34, 22.07.2022

Schöne Ferien! Liebe Eltern,liebe Schülerinnen und Schüler, es ist geschafft: Das Schuljahr ist zu Ende.Ihre Kinder bringen ihre Zeugnisse nach Hause. Ich habe vorhin

Weiter lesen

Newsletter 33, 14.07.2022

Themen: Informationen zum letzten Schultag und zum 1. Schultag im neuen Schuljahr – Mittagessen – Fundsachen – Wettbewerbe – Sportfest/Abifeier/Konzert Liebe Eltern, liebe Schülerinnen

Weiter lesen

Newsletter 32, 01.07.2022

Themen: Fremdsprachen-Wettbewerb – Ballett-Aufführung unserer AG – nachhaltiger Kleiderflohmarkt – Rückblick „Bunte Bühne“ – Unterrichtsorganisation am Montag Und was macht eigentlich… die Corona-Lage an

Weiter lesen

Newsletter der Schulleitung abonnieren

Der Newsletter der Schulleiterin kann als RSS-Feed abonniert werden. Welche Software dazu benötigt wird und wie man das Abonnement einrichtet erfahren Sie hier.

Neueste Beiträge aus dem Schulleben

Aktuelle Aktionen

Schnell mal die Welt retten?

Leicht gesagt, aber uns allen ist bewusst, dass jeder mitmachen muss. Das erfordert Umdenken und Verzicht auf bequeme Gewohnheiten! Mit dem „Umwelttipp des Monats“ laden wir euch ein, mehr oder weniger bekannte Verhaltens-weisen in die Tat umzusetzen.

10 b: Umwelt-Tipp des Monats Juli(von Carla Haberhauer und Veronika Rankers)

Müll vermeiden

Deutschland produziert europaweit mit am meisten Verpackungsmüll. Es gibt viele Gründe dafür, warum die Menge an Verpackungsmüll zunimmt, z.B. der Online Einkauf, To-Go-Produkte, immer kleinere Verpackungseinheiten v.a. wegen Single-Haushalten, steigender Verbrauch von Einweg-flaschen.

Doch wie die meisten wahrscheinlich wissen, ist dieser ganze Verpackungsmüll, insbesondere Plastikabfall, nicht gut für die Umwelt, da er nicht biologisch abbaubar ist. Außerdem gelangt ein Großteil des Plastiks in die Umwelt und in die Meere, was dazu führt, dass er in den Nahrungskreislauf gelangt und für niemanden gesund ist.

Deshalb haben wir uns überlegt, wie man seinen Verbrauch von Verpackungsmüll reduzieren kann, einfach durch ein wenig Mitdenken und Vorplanen…

Hier ein paar Ideen:

  • online shoppen vermeiden – auch „Kochboxen“ machen jede Menge Müll
  • in Unverpackt-Läden einkaufen
  • Müll vermeiden (z.B. anstatt Frischhaltefolie Wachstücher verwenden, vor dem Einkauf daran denken, selbst Behälter mitzubringen…)
  • Verpackungsmüll upcyclen
  • Glasflaschen anstatt Plastikflaschen verwenden, qualitätsgeprüftes (!) deutsches Leitungs-wasser trinken
  • In Geschäften darauf hinweisen, wenn umweltfreundliche Verpackung möglich ist (z.B. Müsli in der Schulcafeteria könnte in spülbarem Geschirr angeboten werden – mit Pfand, damit es zurückgebracht wird) …oder: eigenes Gefäß im Spind lagern
  • Reparieren oder Gebrauchtes verwenden statt Neues kaufen
  • …?

Beratung

Häufig gestellte Fragen zur Lernplattform Moodle​