„business@school” – Schulentscheid des WiWi-Kurses Jgst 11

Am 2. Mai fand im Innovationszentrum der Firma Merck wieder der jährliche Schulentscheid des Wettbewerbs „business@school“ statt. Nachdem die Schülerinnen und Schüler in den ersten beiden Phasen die Geschäftsmodelle großer und kleiner Unternehmen analysiert hatten, ging es in der letzten Phase darum, ein eigenes Geschäftsmodell zu entwickeln.

Die fünf Teams entwarfen dabei über einen Zeitraum von rund drei Monaten eine konkrete Geschäftsidee und entwickelten dazu einen Business-Plan, indem sie durch Marktanalyse und Kundenbefragungen die Stärken, Schwächen und Marktchancen ihrer Geschäftsidee analysierten, sowie Produzenten, Vertriebspartner und Geldgeber suchten.

Unterstützt wurden sie dabei, wie bereits während der ersten beiden Phasen, von externen Coaches, die in diesem Jahr von den Firmen Merck KGaA, Evonik, Jumag und Oracle kamen.

Bei der Präsentation der Geschäftsideen im Rahmen des Schulentscheids ging es für die Teams nicht nur um den Schulsieg, sondern auch um die Qualifikation zum Landesentscheid.

Den professionellen Rahmen für die Präsentationsrunde zum Schulentscheid boten die Räume des Merck-Innovationszentrums, in die uns die Firma Merck als Koopera-tionspartnerin von business@school eingeladen hatte. Neben den Teams und ihren Coaches waren auch eine Reihe Gäste gekommen, die gespannt auf die innovativen Ideen der Schülerinnen und Schüler waren.

So präsentierten die fünf Teams vor großem Publikum mit viel Engagement ihre Geschäftskonzepte: eine App für Haustierbesitzer, ein Videokanal mit politischen Nachrichten für Jugendliche, ein Modul zur Fassadenbegrünung, eine Seegang ausgleichende Schüssel sowie ein Motoradhandschuh mit integrierter Airbagfunktion.

Die Präsentationen erfolgten vor einer Jury aus Wirtschaftsexperten, die nicht nur kritisch nachfragten, sondern den Teams auch im Anschluss ein sehr differenziertes Feedback gaben.

Zum Schulsieger wurde schließlich das Team „DIPPO“ gekürt, das mit der „Balance Bowl“ für Essen ohne Kleckern auf hoher See am 22. Mai beim Landesentscheid in Frankfurt antreten wird. Dort geht es dann um die Teilnahme am Bundesfinale in München. Wir drücken alle dem Siegerteam die Daumen!

Anja Mai